Aktuelle Stellenausschreibungen der Hansestadt Gardelegen

Die Hansestadt Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel des Landes Sachsen-Anhalt schreibt die Stelle der / des hauptamtlichen Bürgermeisterin / Bürgermeisters aus

Die Stelle ist ab dem 04.07.2015 neu zu besetzen.
Die Hansestadt Gardelegen hat ca. 23.400 Einwohner.
Gemäß § 61 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) wird die Bürgermeisterin / der Bürgermeister von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern nach den Vorschriften des Kommunalwahlgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KWG LSA) gewählt.
Die Amtszeit beträgt sieben Jahre, beginnend mit dem Tage des Amtsantrittes.
Wählbar zur Bürgermeisterin / zum Bürgermeister sind Deutsche im Sinne des Artikels 116
des Grundgesetzes und Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die am Wahltag das 21. Lebensjahr vollendet, aber noch nicht die Altersgrenze nach § 39 Abs. 1 Satz 1 des Landesbeamtengesetzes erreicht haben. Die Bewerber dürfen nicht nach § 40 Abs. 2 KVG LSA von der Wählbarkeit ausgeschlossen sein.
Die Bewerber müssen die Gewähr dafür bieten, dass sie jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Landesverfassung eintreten, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben; Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind darüber hinaus auch nicht wählbar, wenn ein derartiger Ausschluss oder Verlust nach den Rechtsvorschriften des Staates besteht, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen (§ 60 Abs. 1 i.V.m. § 40 Abs. 2 KVG LSA).
Bewerben sich Staatsangehörige aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, so haben sie mit der Bewerbung gegenüber der Gemeinde eine Versicherung abzugeben, dass sie nach den Rechtsvorschriften des Staates, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind oder infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren haben.
Auf die in § 62 i.V.m. § 41 KVG LSA aufgeführten Hinderungsgründe sowie die im § 61 KVG LSA enthaltenen Ausführungen zu den Wahlgrundsätzen und der Amtszeit wird ausdrücklich hingewiesen.
Nach § 30 Abs. 2 Kommunalwahlgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (KWG LSA) muss die Bewerbung für die Wahl zur Bürgermeisterin / zum Bürgermeister von mindestens 100 der Wahlberechtigten des Wahlgebietes persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein. Für Bewerberinnen und Bewerber, die durch eine Partei oder Wählergruppe unterstützt werden, gilt die Regelung des § 21 Abs. 10 KWG LSA entsprechend, wenn für die Bewerberinnen und Bewerber eine Unterstützungserklärung in einem Verfahren nach § 24 KWG LSA abgegeben wurde.
Das Amt der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters ist nach der Kommunalbesoldungsverordnung für das Land Sachsen-Anhalt in die Besoldungsgruppe B 3 eingestuft. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Die Bürgermeisterin / der Bürgermeister wird in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen.
Die Wahl findet am 22.02.2015, eine eventuell notwendig werdende Stichwahl am 08.03.2015 statt.

Aussagefähige Bewerbungen mit den erforderlichen Unterlagen (Unterstützungsunterschriften, Unterstützungserklärung einer Partei oder Wählergruppe, Wählbarkeitsbescheinigung, eidesstattliche Versicherung für Wahlbewerber anderer Mitgliedstaaten der EU) sind nach Erscheinen dieser Ausschreibung bis zum 26.01.2015, 18.00 Uhr (Ausschlussfrist) unter Angabe von: Namen, Vornamen, Beruf oder Stand, Geburtsjahr und Anschrift (Hauptwohnung) einzureichen an die :

Hansestadt Gardelegen
Gemeindewahlleiter, Herr Machalz
Kennwort: Bürgermeister(in)wahl
Rudolf-Breitscheid-Straße 3
39638 Gardelegen

Alle erforderlichen Formblätter und Anlagen sind kostenlos im Wahlbüro (Haus II, Zimmer 014) der Hansestadt Gardelegen zu erhalten.

gez.Machalz
Gemeindewahlleiter